Dachsteine die´s drauf haben

Nelskamp

ClimaLife reinigt die Luft

ClimaLife – so nennen die Dachziegelwerke Nelskamp ihren umwelt-aktiven Dachstein, der sich seit 2007 am Markt bewährt. Seine Oberfläche ist mit Titandioxid durchsetzt, das gesundheitsgefährdende Schadstoffe aus der Luft photokatalytisch in umweltverträgliche Substanzen umwandelt. Von dem extrem glatten Mikrobeton spült der nächste Regen die neutralisierten Stoffe, aber auch andere Schmutzpartikel einfach ab. Bereits 200 Quadratmeter ClimaLife -Dachfläche beseitigen pro Jahr z. B. die Stickoxide von rund 17.000 Fahrkilometern eines EURO-4-Pkw.

Seit mehr als 50 Jahren bewähren sich industriell gefertigte Dachsteine auf Dächern in Deutschland, Europa und darüber hinaus. Die innovative „Longlife“-Oberfläche von Nelskamp sorgt seit mehreren Jahren für eine Renaissance dieses Eindeckungsmaterials. Sie ist so glatt, dass Schmutz, Moose und Algen nicht haften bleiben, sondern vom Regen abgespült werden. Denn die Mikrobeton-Schicht ist voll benetzungsfähig. Der Regen nimmt den Schmutz vollflächig mit. Spezielle Polymere sorgen dafür, dass auch die Farben beständig bleiben, also nicht verblassen – ein Dachleben lang. Es gibt die Pfannen in einer besonders breiten Farb- und Formenvielfalt.

Energieschonende Produktion

Für die Herstellung von Beton-Dachsteinen werden ausschließlich natürliche Rohstoffe – Quarzsand, Wasser und Zement – verwendet. Das Produktionsverfahren benötigt vergleichsweise wenig Energie. Sand wird mit Zement, Wasser und Farbpigmenten gemischt, in Formen gepresst und auf Maß geschnitten. Nach dem Abbinden in der Trockenkammer ist der Dachstein wasserdicht und frostbeständig, also nahezu unzerstörbar.

Eine vom Öko-Institut Freiburg durchgeführte Studie zur Öko-Bilanz zeigt, dass Dachsteine gegenüber Tonprodukten besser abschneiden. So verursachen sie rund 45 Prozent weniger Treibhausgas-Emissionen – von der Rohstoffgewinnung bis zum vollständigen Recycling.

Ton-Dachziegel – für die individuelle Gestaltung

Giebel und Gauben, flach geneigte und versetzte Flächen, glatte oder bunte Eindeckung – individuelle Dächer sind in Mode. Nelskamp verfügt über zahlreiche Ziegel- und Dachstein-Modelle und reagiert mit immer wieder neuen Farbnuancen auf veränderte Wünsche der Baufamilien.
Etwa jedes zehnte Dach in Deutschland weicht vom klassischen Satteldach ab. Doch: Je individueller die Dachform, desto komplizierter und umfangreicher die Detailarbeit. Dachränder und Übergänge stellen hohe Anforderungen an Planer und Verarbeiter – und an die Eindeckung.

Formbauteile erleichtern die Arbeit

Darum stellt Nelskamp für jedes Modell passende Formteile bereit. Sie harmonieren – standardisiert in Größe und Qualität – mit den Flächenziegeln oder -steinen. Aber Zubehör unterschiedlicher Hersteller sollte nicht gemischt werden, weil dieses die Gewährleistungsansprüche gefährdet.
Traditionelle Modelle werden auch als Großflächenziegel angeboten: Waren es früher 13 bis 18 Stück pro Quadratmeter Dachfläche, so gibt es heute Ziegel mit einem Bedarf von nur sechs bis zehn Stück – z. B. Nibra DS 5, Flachdachziegel Nibra F 7/18°, Glattziegel Nibra G 10.

Auch für die Sanierung älterer Dächer sind Großformate besonders wirtschaftlich: Sie benötigen eine kürzere Verlegezeit und sparen Material – z. B. beim Verschnitt und der Lattung. Weil sich die Ziegelformen an klassischen Modellen orientieren, bleibt die ursprüngliche Optik des Hauses erhalten.
Das Angebot an Ton-Dachziegeln von Nelskamp umfasst eine Vielzahl an Farben – von „Muskat“ über „Kupferrot“ oder „Rot-gelb-geflammt“.
Fragen Sie die kompetenten Mitarbeiter der parc bauplanung.

Unser Partner für Dachpfannen
Nelskamp

Dachziegelwerke Nelskamp GmbH
Waldweg 6
46514 Schermbeck
Tel.: 02853 9130 0
Fax: 02853 3759
E-Mail: vertrieb@nelskamp.de
www.nelskamp.de

Wählen Sie eine Rubrik

Finanzierung
Lieferant
Hersteller
Handwerksbetrieb
Dienstleister
Ausstellungen
Mitgliedschaften