Fassade

Als Fassade bezeichnet man heute die gesamte Gebäudehülle eines Hauses. Früher bezog sich der Begriff vorwiegend auf die Ansichts- oder Schmuckseite eines Hauses. Fenster oder Blendsäulen bezeichnet man als Fassadenelemente. Je nachdem, auf welche Weise ein Gebäude genutzt wird, eignen sich unterschiedliche Fassadenaufbauten. Während Bürogebäude schon einmal mit Glasfassaden versehen werden, wählen Hausherren von Wohnhäusern zumeist Energie sparende Doppelfassaden, die neben der optischen Gestaltung des Hauses auch dessen Isolierung dienen. Je nach Konstruktion gibt es also ganz verschiedene Arten der Fassaden: hinterlüftete Fassaden sind mehrschichtig, Vorhangfassade tragen außer ihrem Gewicht keine Lasten und für die Wärmedämmverbundfassade wird Dämmmaterial an der Außenwand angebracht und verputzt.

Index