Dehnungsfuge

Die Dehnungsfuge ist eine Fuge beziehungsweise eine Abdichtung, die Temperaturschwankungen, Quellen und Schwinden ausgleicht, indem sich das Bauteil in den Bereich der Fuge ausdehnen kann. Sie bestehen aus einem dauerelastischen oder dauerplastischen Material wie zum Beispiel Silikon. Durch das systematische Anlegen von Dehnungsfugen wird eine Rissbildung in den großflächigen und starren Bauteilen verhindert. An Stellen, wo der Stein endet und zum Beispiel eine Tür oder ein Fenster beginnt, sind Abdichtungen unerlässlich, denn ohne Dehnungsfugen können mögliche Risse statische Beeinträchtigungen und Undichtigkeiten hervorrufen. Bei Renovierungsarbeiten ist es sehr wichtig, dass bestehende Dehnungsfugen erhalten bleiben. Es besteht jedoch die Möglichkeit bei Rissbildung noch zusätzliche Dehnungsfugen zu erstellen.

Index