Stuckateur

Die Ausbildung zum Stukkateur dauert drei Jahre, weil die Arbeit mit Stuck viel Fingerspitzengefühl und Erfahrung erfordert. In der Renaissance, im Barock und Klassizismus galten Stuckateure als Künstler und leisteten wichtige Gestaltungsarbeiten im Innenausbau und an Fassaden. Sie verputzen Wände und stellen Leichtbauwände und abgehängte Zwischendecken aus Gipskartonplatten her. Außerdem arbeiten Stukkateure im Bereich der Wärmedämmung. Heute bieten moderne Beschichtungstechniken in Verbindung mit klassischer Stucktechnik viele Gestaltungsmöglichkeiten und sind für jede Baumaßnahme geeignet.

Index