Bauantrag

Im Rahmen des Bauantrages kündigt der Bauherr ein Bauvorhaben an und beantragt dessen behördliche Genehmigung. Müssen vorher noch wichtige Einzelheiten geklärt werden, geht dem eine Bauvoranfrage voraus. Insbesondere eingetragene Architekten und Bauingenieure sind zum Erstellen eines Bauantrags berechtigt (bauvorlageberechtigt, siehe Bauvorlage). Näheres regeln die landesrechtlichen Vorschriften. Der Verfasser trägt die Verantwortung und erstellt die Bauvorlagepläne, Berechnungen und unterzeichnet die Unterlagen und Bauantragsformulare ebenso wie der Bauherr. Zu einem Bauantrag gehört unter anderem ein ausgefüllter Antrag mit statistischem Erhebungsbogen, die Bauzeichnug, ein amtlicher Lageplan, eine Bauzeichnung, eine Baubeschreibung (die Erläuterung der technischen Einzelheiten wie verwendete Baumaterialien und geplante Ausstattung), die Grundflächen- sowie die Geschossflächenzahl, der Nachweis der Standsicherheit (Statik) sowie andere technische Nachweise (Wärme- und Schallschutz, Brandschutz) sowie die Angabe der voraussichtlichen Rohbau- und Gesamtkosten.

Index